Infrarot Wärmekabine – Was ist eine Wärmekabine

Infrarot Wärmekabinen werden seit einigen Jahren als Alternative zur herkömmlichen Heim-Sauna angeboten. Was sie können, wo sie sich von einer Sauna unterscheiden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist eine Infrarot Wärmekabine?

In der Sauna wird der eigene Körper durch die Umgebungsluft indirekt erwärmt. In der Infrarot Wärmekabine sorgt hingegen ein Infrarotstrahler bzw. ein Rotlichtstrahler für die direkte Erwärmung des Körpers. Rotlicht bzw. Infrarotstrahlung dringt einige Millimeter tief in Haut und Gewebe ein und erwärmt sie durch Absorption. Die Infrarotkabine wirkt insofern genau wie eine herkömmliche Rotlichtlampe, nur dass die Anwendungsfläche deutlich größer ist, nämlich der gesamte Körper.

Aufbau einer Infrarotkabine


Wärmekabinen sind meist mit quadratischer oder rechteckiger Grundfläche gebaut. Es gibt auch Varianten für den Einbau in Ecken. Infrarot Wärmekabinen sind meist aus Holz gefertigt. Dieser Werkstoff ist einerseits praktisch, umweltfreundlich und im Allgemeinen auch leicht zu reinigen. Andererseits vermittelt er das wohlige Feeling, das man auch aus der klassischen Sauna kennt. Ein Wohlfühlmaterial durch und durch.

Die Wärmekabine enthält eine Tür, sowie Sitz- oder Liegegelegenheiten. Varianten mit Liegesitzen sind allgemein größer und haben beim Einbau einen höheren Platzbedarf. Die Liegeposition kann – je nach Ausstattung – in vielen Stufen variiert werden. Kabinenversionen zum Sitzen sind dagegen platzsparend und können auch in kleinen Räumlichkeiten zur Anwendung kommen. Optional gibt es Leselampen, Anbindungen von Lautsprechertechnik zum Musikhören und weitere Features. High-End Wärmekabinen verfügen über eine Touch-Screen Ausstattung, mit der Zeit, Temperatur, Musik und viele weitere Komponenten bequem gesteuert werden können.

Wärmequelle einer Infrarot Wärmekabine

Das Kernstück einer Infrarot Wärmekabine ist das Infrarot Strahlelement. Hiervon gibt es viele unterschiedliche Varianten, wie zum Beispiel Vollspektrum-Strahler, Keramik-Infrarotstrahler oder Tiefenwärmestrahler.

Wirkung von Infrarot Wärmekabinen

Die Wirkung der Infrarotbestrahlung ist ähnlich der Wirkung einer konventionellen Sauna. Im Gegensatz zur Sauna sorgt der Infrarotstrahler jedoch für eine Erwärmung auch von innen heraus, da die Infrarotstrahlen in das Gewebe eindringen, teilweise absorbiert werden und auf diese Weise Wärme erzeugen. Es entsteht das angenehme Gefühl der Tiefenwärme.

Vorteile der Infrarot Wärmekabine

Infrarotkabinen benötigen im Gegensatz zur Sauna kaum Zeit zum Aufheizen. Die Infrarotstrahlung wirkt direkt auf den bestrahlten Körper. Die Erhitzung der Raumluft ist deshalb nicht erforderlich. Das spart Energie. Auch die Luftfeuchtigkeit verändert sich in der Kabine nicht, es gibt keine Art von Aufguss. Die Reinigung ist deutlich einfacher, als bei einer Heim-Sauna. Es reicht im Allgemeinen, die Kabine regelmäßig von innen feucht auszuwischen.